Angebote zu "Eines" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Rennes-le-Chateau Rätsel in den Pyrenäen
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der kitschig und grellbunt ausgemalten Kirche von Rennes-le-Chateau trägt der Teufel selbst das Weihwasserbecken. Doch die Dörfler dort schweigen sich zu diesem merkwürdigen Umstand aus. Niemand ist hier bereit, dem Fremden neugierige Fragen zu beantworten. Das winzige Dorf kann man zu Fuß leicht in einer halben Stunde umrunden. Über den Häusern der Dörfler erheben sich die düsteren, verfallenen Mauern des uralten Chateau d'Hautpoul. Massive Wälle, verstärkt durch vier gewaltige Türme, umgeben mehrere verschachtelte Innenhöfe. Ein wunderbarer Ort für eines der größten Geheimnisse. Was wussten Abbè Cauneille, Jean Vie und Pater Cayron, Berenger Sauniere in Wirklichkeit? Vielleicht ahnten sie, dass irgendwo bei Rennes-le-Chateau ein gewaltiger Schatz, der nicht nur rein materieller Natur gewesen sein muss, in unterirdischen Gewölben versteckt war. Vielleicht besaßen sie vage Andeutungen darüber, dass es einen komplizierten kryptischen Schlüssel gab, der den Eingang zu den geheimen Räumen beschrieb. Das Geheimnis von Rennes-le-Chateau hat stets Personen und Organisationen angezogen, die nach der Maximierung ihrer persönlichen Macht streben. Auch heutige französische Politiker von Format - so der verstorbene Staatspräsident Francois Mitterand und auch sein Nachfolger Jaques Chirac - haben Rennes-le-Chateau jeweils zu Beginn ihrer Amtszeiten einen Besuch abgestattet. Ihnen schloss sich der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder an, der nach dem Wahlsieg seiner SPD bei den Bundestagswahlen 1998 noch vor seiner offiziellen Ernennung zum Bundeskanzler nichts Eiligeres zu tun hatte, als nach Paris zu fliegen, um seinen Freund Jaques Chirac zu treffen und bei diese Gelegenheit soll er ebenfalls zu einem kurzen "informellen" Besuch nach Rennes-le-Chateau gereist sein. Die Geschichte zeigt, dass nun seit vielen Jahrhunderten in dem einsamen Dorf Rennes-le-Chateau merkwürdige Dinge geschehen, deren Ursachen in den geheimnisvollen Nebeln einer fernen Vergangenheit zu suchen sind.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Rennes-le-Chateau Rätsel in den Pyrenäen
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

In der kitschig und grellbunt ausgemalten Kirche von Rennes-le-Chateau trägt der Teufel selbst das Weihwasserbecken. Doch die Dörfler dort schweigen sich zu diesem merkwürdigen Umstand aus. Niemand ist hier bereit, dem Fremden neugierige Fragen zu beantworten. Das winzige Dorf kann man zu Fuß leicht in einer halben Stunde umrunden. Über den Häusern der Dörfler erheben sich die düsteren, verfallenen Mauern des uralten Chateau d'Hautpoul. Massive Wälle, verstärkt durch vier gewaltige Türme, umgeben mehrere verschachtelte Innenhöfe. Ein wunderbarer Ort für eines der größten Geheimnisse. Was wussten Abbè Cauneille, Jean Vie und Pater Cayron, Berenger Sauniere in Wirklichkeit? Vielleicht ahnten sie, dass irgendwo bei Rennes-le-Chateau ein gewaltiger Schatz, der nicht nur rein materieller Natur gewesen sein muss, in unterirdischen Gewölben versteckt war. Vielleicht besaßen sie vage Andeutungen darüber, dass es einen komplizierten kryptischen Schlüssel gab, der den Eingang zu den geheimen Räumen beschrieb. Das Geheimnis von Rennes-le-Chateau hat stets Personen und Organisationen angezogen, die nach der Maximierung ihrer persönlichen Macht streben. Auch heutige französische Politiker von Format - so der verstorbene Staatspräsident Francois Mitterand und auch sein Nachfolger Jaques Chirac - haben Rennes-le-Chateau jeweils zu Beginn ihrer Amtszeiten einen Besuch abgestattet. Ihnen schloss sich der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder an, der nach dem Wahlsieg seiner SPD bei den Bundestagswahlen 1998 noch vor seiner offiziellen Ernennung zum Bundeskanzler nichts Eiligeres zu tun hatte, als nach Paris zu fliegen, um seinen Freund Jaques Chirac zu treffen und bei diese Gelegenheit soll er ebenfalls zu einem kurzen "informellen" Besuch nach Rennes-le-Chateau gereist sein. Die Geschichte zeigt, dass nun seit vielen Jahrhunderten in dem einsamen Dorf Rennes-le-Chateau merkwürdige Dinge geschehen, deren Ursachen in den geheimnisvollen Nebeln einer fernen Vergangenheit zu suchen sind.

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Rennes-le-Chateau, Rätsel in den Pyrenäen
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der kitschig und grellbunt ausgemalten Kirche von Rennes-le-Chateau trägt der Teufel selbst das Weihwasserbecken. Doch die Dörfler dort schweigen sich zu diesem merkwürdigen Umstand aus. Niemand ist hier bereit, dem Fremden neugierige Fragen zu beantworten. Das winzige Dorf kann man zu Fuß leicht in einer halben Stunde umrunden. Über den Häusern der Dörfler erheben sich die düsteren, verfallenen Mauern des uralten Chateau d'Hautpoul. Massive Wälle, verstärkt durch vier gewaltige Türme, umgeben mehrere verschachtelte Innenhöfe. Ein wunderbarer Ort für eines der größten Geheimnisse. Was wussten Abbè Cauneille, Jean Vie und Pater Cayron, Berenger Sauniere in Wirklichkeit? Vielleicht ahnten sie, dass irgendwo bei Rennes-le-Chateau ein gewaltiger Schatz, der nicht nur rein materieller Natur gewesen sein muss, in unterirdischen Gewölben versteckt war. Vielleicht besaßen sie vage Andeutungen darüber, dass es einen komplizierten kryptischen Schlüssel gab, der den Eingang zu den geheimen Räumen beschrieb. Das Geheimnis von Rennes-le-Chateau hat stets Personen und Organisationen angezogen, die nach der Maximierung ihrer persönlichen Macht streben. Auch heutige französische Politiker von Format - so der verstorbene Staatspräsident Francois Mitterand und auch sein Nachfolger Jaques Chirac - haben Rennes-le-Chateau jeweils zu Beginn ihrer Amtszeiten einen Besuch abgestattet. Ihnen schloss sich der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder an, der nach dem Wahlsieg seiner SPD bei den Bundestagswahlen 1998 noch vor seiner offiziellen Ernennung zum Bundeskanzler nichts Eiligeres zu tun hatte, als nach Paris zu fliegen, um seinen Freund Jaques Chirac zu treffen und bei diese Gelegenheit soll er ebenfalls zu einem kurzen "informellen" Besuch nach Rennes-le-Chateau gereist sein. Die Geschichte zeigt, dass nun seit vielen Jahrhunderten in dem einsamen Dorf Rennes-le-Chateau merkwürdige Dinge geschehen, deren Ursachen in den geheimnisvollen Nebeln einer fernen Vergangenheit zu suchen sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Dorian Hunter 48 - Die Blutkirche
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Pyrenäen geht die Angst um unter den Menschen: Neugeborene verschwinden spurlos, und werdende Mütter kehren als Untote zurück. Dorian Hunter sucht das Zentrum des Schreckens auf und kommt einer ungeheuerlichen Verschwörung auf die Spur. Isbrant erschafft ein neues Asmoda - eine schwarze Stadt, in deren Kirche der Teufel selbst das Weihwasserbecken trägt. Was steckt hinter dem Kult der Blutkirche, die sich als Hort dieser schrecklichen Untaten entpuppt? Über den Häusern des kleinen Dorfes erheben sich die düsteren, verfallenen Mauern eines alten Chateaus. Von dort aus regiert fortan das Böse die Welt - und nur dort kann das Grauen sein Ende finden ...Der 48. Band der legendären Serie um den "Dämonenkiller" Dorian Hunter. - "Okkultismus, Historie und B-Movie-Charme - 'Dorian Hunter' und sein Spin-Off 'Das Haus Zamis' vermischen all das so schamlos ambitioniert wie kein anderer Vertreter deutschsprachiger pulp fiction." Kai Meyerenthält die Romane:205: "Die Farbe des Teufels"206: "Der Fluch des Theriaks"207: "Die Blutkirche"

Anbieter: Dodax
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Funktionsorte innerhalb eines katholischen Kirc...
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 2,3, Universität zu Köln (Philosophische Fakultät, Seminar für Katholische Theologie), Veranstaltung: Kirchenpädagogik - Kirchen als religionspädagogische Lernorte entdecken lehren/ lernen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit ist es üblich für eine christliche Gemeinde einen Ort zu haben, an den man sich regelmässig treffen kann, um gemeinsam eine Messfeier zu gestalten und zu feiern. Dies ist meist der Raum innerhalb der Pfarrkirche oder des Münster oder Domes. Innerhalb dieses Kirchenraumes gibt es verschiedene Bereiche, die wichtig für die liturgische Gestaltung der Messfeier sind, die aber nicht jeder kennt, bzw. die nicht jeder als wichtige Elemente wahrnimmt. Ein Kirchenraum sollte immer so eingerichtet und aufgeteilt sein, dass man sich auf das Wesentliche, näm-lich Eucharistiefeier und Wortgottesdienst, konzentrieren kann und nicht durch unnötige Dinge abgelenkt wird. Die Gemeinde benötigt einen eigenen Bereich, genau wie der Priester und seine Helfer. Falls es einen Chor und ein Orchester gibt, sollten auch diese Leute ihren eigenen Bereich innerhalb des Kirchenraumes haben. Diese drei Gruppierungen werden sicherlich noch jedem einfallen, doch welche weiteren Funktionsorte muss man beachten, um jedem gerecht zu werden und alle besonderen Merkmale zu nen-nen? Reicht es schon, wenn man erwähnt, dass es einen Bereich für Gemeinde, Priester und Chor gibt? Nein. Es gibt noch weitere wichtige Orte, die innerhalb des Kirchenraums bewusst - oder auch nur unbewusst - wahrgenommen werden (sollten) und auf diese werden wir hier detaillierter eingehen. Fragt man einen beliebigen Schüler der Jahrgangsstufe 9 oder eines Berufgrundschuljahres, ob er sich in einer Kirche auskennt, was würde er sagen? Wüsste er, wie das ,Lesepult' im Altarraum eigentlich heisst? Oder, dass der Altarraum überhaupt als solcher bezeichnet wird, und warum? Wie kann man einer (Berufs-) Schulklasse eine Kirche und deren Funktionsorte näher bringen? Und, was sind eigentlich Apostelleuchter, wo steht das Weihwasserbecken und was hat es mit diesem roten Licht in der Nähe des geschmückten, kastenartigen Schrankes auf sich? Mit Antworten auf solche und ähnliche Fragen werden wir uns innerhalb dieser Arbeit beschäftigen, indem wir zunächst auf den Altarraum (2.1), den Chorraum und den Bereich der Gemeinde eingehen (2.2). Anschliessend den Ort der Aufbewahrung der Eucharistie (2.3) näher erläutern, sowie die Tatsache, das Bilder und Heiligenfiguren (2.4) in der Kirche vertreten sind, den Beichtbereich (2.5), den Taufbereich (2.6) und die Sakristei (2.7). Abschliessend geben wir ein Beispiel, wie man den Kirchenraum mit all seinen Funktionsorten einer Schulklasse näher bringen kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Dorian Hunter 48 - Die Blutkirche
6,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In den Pyrenäen geht die Angst um unter den Menschen: Neugeborene verschwinden spurlos, und werdende Mütter kehren als Untote zurück. Dorian Hunter sucht das Zentrum des Schreckens auf und kommt einer ungeheuerlichen Verschwörung auf die Spur. Isbrant erschafft ein neues Asmoda - eine schwarze Stadt, in deren Kirche der Teufel selbst das Weihwasserbecken trägt. Was steckt hinter dem Kult der Blutkirche, die sich als Hort dieser schrecklichen Untaten entpuppt? Über den Häusern des kleinen Dorfes erheben sich die düsteren, verfallenen Mauern eines alten Chateaus. Von dort aus regiert fortan das Böse die Welt - und nur dort kann das Grauen sein Ende finden ... Der 48. Band der legendären Serie um den »Dämonenkiller« Dorian Hunter. - »Okkultismus, Historie und B-Movie-Charme - >Dorian Hunter< und sein Spin-Off >Das Haus Zamis< vermischen all das so schamlos ambitioniert wie kein anderer Vertreter deutschsprachiger pulp fiction.« Kai Meyer

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Färber, M: Wir erleben Gottes Haus
19,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Mit diesen neuen Modellen nehmen die Kinder ihre Kirchen unter die Lupe. Sie erfahren den weiten und hohen Raum mit allen Sinnen, nehmen Hell und Dunkel, Farben und Formen wahr und lernen das Weihwasserbecken, den Altar, den Ambo, das Taufbecken und alles, was noch zu einer richtigen Kirche dazugehört, kennen. Das Praxisbuch bietet ErzieherInnen, LehrerInnen und KatechetInnen eine kurze Einführung in die Kirchenraumpädagogik, interessante Sachinfos und zahlreiche praktische Aktionen für Kinder-Kirchenentdecker. Alle Anregungen können einzeln, im Rahmen eines Projekts, einer Kinderkatechese oder einer Kirchenführung umgesetzt werden. Altersstufe: 3 bis 10 Jahre

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Funktionsorte innerhalb eines katholischen Kirc...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 2,3, Universität zu Köln (Philosophische Fakultät, Seminar für Katholische Theologie), Veranstaltung: Kirchenpädagogik - Kirchen als religionspädagogische Lernorte entdecken lehren/ lernen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit ist es üblich für eine christliche Gemeinde einen Ort zu haben, an den man sich regelmäßig treffen kann, um gemeinsam eine Messfeier zu gestalten und zu feiern. Dies ist meist der Raum innerhalb der Pfarrkirche oder des Münster oder Domes. Innerhalb dieses Kirchenraumes gibt es verschiedene Bereiche, die wichtig für die liturgische Gestaltung der Messfeier sind, die aber nicht jeder kennt, bzw. die nicht jeder als wichtige Elemente wahrnimmt. Ein Kirchenraum sollte immer so eingerichtet und aufgeteilt sein, dass man sich auf das Wesentliche, näm-lich Eucharistiefeier und Wortgottesdienst, konzentrieren kann und nicht durch unnötige Dinge abgelenkt wird. Die Gemeinde benötigt einen eigenen Bereich, genau wie der Priester und seine Helfer. Falls es einen Chor und ein Orchester gibt, sollten auch diese Leute ihren eigenen Bereich innerhalb des Kirchenraumes haben. Diese drei Gruppierungen werden sicherlich noch jedem einfallen, doch welche weiteren Funktionsorte muss man beachten, um jedem gerecht zu werden und alle besonderen Merkmale zu nen-nen? Reicht es schon, wenn man erwähnt, dass es einen Bereich für Gemeinde, Priester und Chor gibt? Nein. Es gibt noch weitere wichtige Orte, die innerhalb des Kirchenraums bewusst - oder auch nur unbewusst - wahrgenommen werden (sollten) und auf diese werden wir hier detaillierter eingehen. Fragt man einen beliebigen Schüler der Jahrgangsstufe 9 oder eines Berufgrundschuljahres, ob er sich in einer Kirche auskennt, was würde er sagen? Wüsste er, wie das ,Lesepult' im Altarraum eigentlich heißt? Oder, dass der Altarraum überhaupt als solcher bezeichnet wird, und warum? Wie kann man einer (Berufs-) Schulklasse eine Kirche und deren Funktionsorte näher bringen? Und, was sind eigentlich Apostelleuchter, wo steht das Weihwasserbecken und was hat es mit diesem roten Licht in der Nähe des geschmückten, kastenartigen Schrankes auf sich? Mit Antworten auf solche und ähnliche Fragen werden wir uns innerhalb dieser Arbeit beschäftigen, indem wir zunächst auf den Altarraum (2.1), den Chorraum und den Bereich der Gemeinde eingehen (2.2). Anschließend den Ort der Aufbewahrung der Eucharistie (2.3) näher erläutern, sowie die Tatsache, das Bilder und Heiligenfiguren (2.4) in der Kirche vertreten sind, den Beichtbereich (2.5), den Taufbereich (2.6) und die Sakristei (2.7). Abschließend geben wir ein Beispiel, wie man den Kirchenraum mit all seinen Funktionsorten einer Schulklasse näher bringen kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Dorian Hunter 48 - Die Blutkirche
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Pyrenäen geht die Angst um unter den Menschen: Neugeborene verschwinden spurlos, und werdende Mütter kehren als Untote zurück. Dorian Hunter sucht das Zentrum des Schreckens auf und kommt einer ungeheuerlichen Verschwörung auf die Spur. Isbrant erschafft ein neues Asmoda - eine schwarze Stadt, in deren Kirche der Teufel selbst das Weihwasserbecken trägt. Was steckt hinter dem Kult der Blutkirche, die sich als Hort dieser schrecklichen Untaten entpuppt? Über den Häusern des kleinen Dorfes erheben sich die düsteren, verfallenen Mauern eines alten Chateaus. Von dort aus regiert fortan das Böse die Welt - und nur dort kann das Grauen sein Ende finden ... Der 48. Band der legendären Serie um den »Dämonenkiller« Dorian Hunter. - »Okkultismus, Historie und B-Movie-Charme - >Dorian Hunter< und sein Spin-Off >Das Haus Zamis< vermischen all das so schamlos ambitioniert wie kein anderer Vertreter deutschsprachiger pulp fiction.« Kai Meyer

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot